Druck Header
zuverlässig
immer zu erreichen
 
Kehrschaufel
03.03.2008 -

Computer Frühjahrsputz



Nachdem man seinen Computer einige Zeit am laufen hat kommt einem der einstmals schnelle Computer vielleicht nicht mehr so schnell vor und man überlegt sich vielleicht das Betriebsystem neu zu installieren. Meist ist das aber nicht unbedingt notwendig. Oft hilft schon den Rechner etwas zu "entschlacken" oder auch etwas aufzumotzen.

Zuerst sollte man sich auf die Suche nach nicht mehr gebrauchter Software im System machen und diese gezielt über die Systemsteuerung entfernen. Bei gleichartigen Programmen sich das beste heraussuchen und die anderen entfernen. Am besten bei der Installation der Treiber oder Software nicht immer auf automatisch klicken sondern auf Benutzerdefiniert und gezielt nur die Treiber oder Software installieren die man haben will.

Oft laufen im Hitergrund irgendwelche Update Dienste die nach Aktualisierungen im Internet schauen. Wenn man das manuell macht kann man sich etwas an RAM und Internetdatenverkehr einsparen. Auch auf in paar Dienste die nur der Verschönerung und Benutzerunterstützung dienen kann getrost verzichtet werden. Über "msconfig" kann man vielleicht auf folgende Dienste und Programme verzichten:
  • Systemstart:
    • jusched (Java Updater)
    • qttask (Quicktime Taskbar)
  • Dienste:
    • Designs (nicht mehr alles so bunt)
    • Sicherheitscenter (Warungen über Virenscanner und Firewall)
    • Konfigurationsfreie drahtlose Verbindug (sollte man kein WLAN verwenden)
    • Windows Firewall (wenn man sich über Router in Internet einwählt)


Auch der Virenscanner kann für ein langsames System verantwortlich sein. Grundsätzlich gilt nie mehrere Sicherheitsprogramme gleichzeitig laufen lassen, die das gleiche tun. Beim Virenscannermuss nicht immer alles überprüft werden, wenn mit Bedacht am PC gearbeitet wird und vielleicht auch nicht immer als Administrator.

Um nach dieser Aufräumaktion das Laden der Daten in das RAM zu beschleunigen sollte noch die Festplatte defragmentiert und überprüft werden ob der System-Datenträger das Dateisystem NTFS hat. Falls nicht kann man das konvertieren. Aber bitte nicht formatieren. Wenn man etwas länger Zeit beim suchen von Dateien auf der Festplatte hat, kann man auch das indexieren ausschalten.

Ist der Rechner immer noch zu langsam kann man noch überprüfen ob genügend RAM zur verfügung steht. 512MB sollten es für XP schon sein. Vielleicht ist auch der DMA Modus von XP zurückgesetz worden, das kann im Gerätemanger unter IDE Controller überprüft werden. Oder sind im Ereignisprotokol Fehlerereignisse der Festplatte vorhanden?

Gelegentlich sollte man den auch physisch reinigen, also mit dem Staubsauger vorsichtig den Staub aus dem Gerät entfernen und die Funktion der Lüfter überprüfen.

Jetzt sollte man mit dem so bereinigten Rechner wieder mehr Spass haben, denn auch bei einer neuinstallation können erhebliche Fehler gemacht werden. Und eine Neuinstallation kostet meist auch mehr Zeit.



« ZURÜCK

Thomas Neuburger
IT-Fachmann
Holbeinstr. 8
D-88212 Ravensburg

tel. +49 (751) 26805
fax. +49 (751) 35450913
mobil +49 (171) 5274633

e-mail info@neuburger-it.de
Facebook Share

letzte News:

22.07.2018
NAS – ein Gerät für alle Anwendungen
Ein NAS (Network attached Storage) kann mittlerweile viel mehr als nur Dateien...

MEHR »
Telefon
+49 (751) 2 68 05
Telefax
+49 (751) 35 45 09 13
Mobil
+49 (171) 52 74 633